Apfel-Tarte

Rezept drucken
Apfelkuchen in Rosenform
optisch und geschmacklich ein Leckerbissen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Teig
Belag
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Teig
Belag
Anleitungen
Teig
  1. Alles Teig-Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Am Besten 30-60 Minuten kalt stellen.
  3. Zwischen 2 Folien in der Größe einer Tarte-Form ausrollen.
  4. In die Tarte-Form legen, einen Rand formen - hier kann gerne mit den Fingern etwas gedrückt und gezogen werden - mit einer Gabel mehrfach einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 190°C 30 Minuten blind backen.
  5. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
Füllung
  1. Die Äpfel schälen und entkernen. Damit sie nicht braun werden in eine Schüssel mit Zitronen-/Apfelessigwasser (2 EL auf 1-2 Liter Wasser )legen.
  2. Die Hälfte der Äpfel in schmale Spalten schneiden (je Viertel entstehen 5-6 Spalten).
  3. In einer großen Pfanne 1 EL Öl erhitzen.
  4. Wasser und Apfelspalten hinzugeben und bei mittlerer Hitze die Äpfel dünsten, bis sie beginnen weich zu werden. Achtung: sie sollen nicht matschig werden oder zerfallen.
  5. Die Äpfel auf einer großen Platte etwas auskühlen lassen.
  6. Die andere Hälfte einfach grob würfeln.
  7. In einem großen Topf das restliche Öl erhitzen und die gewürfelten Äpfel hinzugeben.
  8. Von der Aprikosenmarmelade 3 EL aufheben. Den Rest unter die gewürfelten Äpfel rühren.
  9. Alles so lange miteinander verkochen (ca. 10 Minuten), bis die Äpfel weich sind und man sie pürieren kann.
Tarte
  1. Das Apfelmus in die abgekühlte Tarte streichen.
  2. Mit den dicksten & größten Apfelspalten beginnen und von außen nach innen die Form einer Rose nachlegen. Für die Mitte die 4 dünnsten & weichsten Apfelspalten nutzen.
  3. Bei 175°C nochmals 30 Minuten backen.
  4. Mit dem Rest der Aprikosenmarmelade bestreichen und kurz unter den Grill schieben. (30-60 Sekunden reichen vollkommen - ggfs die Tarte drehen, da die meisten Ofen unterschiedlich heizen)
Rezept Hinweise

Wenn die Aprikosenmarmelade zu viele Stücke enthält, einfach kurz im Wasserbad oder der Mikrowell erwärmen und durch ein Sieb streichen. So kann man die Tarte am Schluss auch leichter glasieren.

Selbstgemachtes Walnuss-Eis ist eine traumhafte Ergänzung:

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close