Kürbis-Cannelloni

Rezept drucken
gefüllte Nudelrollen
Kürbis-Cannelloni sind nicht nur im Herbst zur Hochsaison der Kürbisse ein Gedicht. Auch jetzt im Sommer könnt ihr schon Kürbisse kaufen oder ernten und dieses feine Ofengericht nachkochen. Früher wurden die Cannelloni bei mir irgendwie nie richtig weich. Seit ich allerdings selbstgemachte Béchamel und eingekochte Tomatensauce verwende, gibt es hier keine Probleme mehr. Alles ist saftig und gar.
Menüart Hauptspeisen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Portionen
Menüart Hauptspeisen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Portionen
Anleitungen
  1. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
  2. Etwas abkühlen lassen und grob hacken.
  3. Kürbis, Knollensellerie, Lauch und Knoblauch würfeln anbraten und mit Gemüsebrühe aufgießen und einkochen lassen.
  4. Anschließen 2/3 der Kürbiskerne einrühren und die Masse mit Salz und Pfeffer bei Bedarf abschmecken.
  5. Die Margarine erhitzen und das Mehl drüber stäuben.
  6. Die Mehlschwitze mit Pflanzenmilch ablöschen, dabei fleißig rühren, damit keine Klumpen entstehen.
  7. Die Hefeflocken einrühren und die Béchamel mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Chiliflocken abschmecken.
  8. Mit einem Butter-Messer die Kürbis-Masse in die harten Cannelloni füllen.
  9. In eine Auflaufform Tomatensauce gießen, die Cannelloni einsetzen, Béchamel und etwas Tomatensauce darüber verteilen.
  10. Schicht für Schicht einsetzen, zuletzte mit Bechamel bedecken und mit den gerösteten Kürbiskernen bestreuen.
  11. Bei 175° Umluft ca. 40 Minuten goldbraun backen.
Rezept Hinweise

Man kann aus dem Rezept auch eine Lasagne machen und einfach abwechseln Tomatensauce, Nudelplatten, Füllung und Béchamel aufeinanderschichten.

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close