Mirabellenmarmelade

Rezept drucken
Marmelade aus Kirschpflaumen
Dem Tip einer Freundin folgend habe ich Mirabellen geerntet - bis dato wusste ich nicht einmal, dass es so viele verschiedene, teils ja "wilde" Sorten dieser kleinen Pflaumenart gibt. Aus den tiefroten sollte dann wohl die erste eigene Marmelade meines Lebens werden.
Menüart Frühstück
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 10-15 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Menüart Frühstück
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 10-15 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Mirabellen entkernen - geht recht gut mit einem Kirschentkerner.
  2. Den Apfel mit Schale grob raspeln und zu den Mirabellen geben.
  3. Den Gelierzucker dazugeben und alles miteinander verrühren. Mindestens 1 Stunde abgedeckt stehen lassen.
  4. Danach ca. 10 Minuten sprudelnd kochen - achtet darauf den Topf nicht zu voll zu füllen, da es sehr schäumt.
  5. Die Gelierprobe machen - Zum Ende der Kochzeit einen Löffel der heißen Marmelade auf eine kalte Untertasse oder Teller geben. Verläuft die Masse, ist die Marmelade noch zu flüssig. Eine Minute weiterkochen, dann die Gelierprobe erneut durchführen. Wird die Masse dahingegen nach kurzer Zeit schon fest, ist die Gelierprobe bestanden.
  6. Gläser auskochen und die noch heiße Marmelade einfüllen. Sofort mit einem Deckel verschließen.
  7. Auskühlen lassen und genießen.
Rezept Hinweise

Mirabellen gibt es in vielen herrlichen Farben. Von knallgelb über leicht errötet bis hin zu dunklem Kirschrot!

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close