Rotkohlsuppe

Rezept drucken
Blaukrautsuppe
Sieht auf den ersten Blick aus wie Rote-Beete-Suppe, ist es aber nicht. Jeder der sie bis dato probiert hat, war begeistert und kann gar nicht glauben, dass so ein bisschen Rotkohl so eine leckere Suppe ergibt.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen *
Zutaten
Suppe
Topping
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen *
Zutaten
Suppe
Topping
Anleitungen
Suppe
  1. Zwiebel und Knoblauch würfeln und mit dem Thymian sowie den Fenchelsamen in Öl anschwitzen.
  2. Den Rotkohl in Streifen schneiden, sowie die Kartoffeln schälen und würfeln. Mit dem Lorbeerblatt zu den gebräunten Zwiebeln geben und ebenso etwas anbraten.
  3. Mit Gemüsebrühe und Essig aufgießen und abgedeckt bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Thymianzweige und den Lorbeer herausfischen und mit einem Stabmixer pürieren.
  5. Mit Salz,Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Topping
  1. Walnüsse grob hacken und mit dem Schwarzkümmel in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten.
  2. Creme Vega mit Wasser glatt rühren, so dass sie sich schön über die Suppe träufeln lässt. Wer mag kann mit einem Holzstäbchen Herzen / Formen ziehen.
  3. Mit Nüssen und Kresse dekorieren.
Rezept Hinweise

* Als Vorspeisenportion rechne ich ca. 200ml Suppe. Als Hauptspeisenportion ca. 400ml.

** Hier findet ihr das Rezept für die Gemüsepaste.

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close