RezepteSelbstgemachtes

Bärlauch

einzigartige Saisonware, die sehr vielfältig zu verwenden ist

Von März bis Mai wächst Bärlauch in Deutschland und Europa in schattigen und feuchten Laubwäldern. Er gehört zur Familie der Lauchgewächse und ist mit Knoblauch und Schnittlauch verwandt.

Reibt man an den Blättern, riechen die Finger danach nach Knoblauch.

Die Blätter lassen sich ab ca. März ernten, die Knospen ab ca. Mitte April (je nach Wetter). Mit Beginn der Blüte ist die Ernte gleichzeitig zu Ende.

Bärlauch lässt sich super frisch verarbeiten. Will man länger etwas von diesem Köstlichen Kraut haben, kann man es bedenkenlos als Paste, Pesto oder Aufstrich haltbar machen. Auch einfrieren lässt er sich gut: dazu den Bärlauch pürieren oder kleinschneiden und in Eiswürfelformen füllen.

Einige Rezepte gibt es hier:

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"