A-ZErnährungFrühlingGlutenfreiRezepte

Buchweizen-Waffel

vegan und glutenfrei

Natürlich können auch "normale" Haferflocken und ein glutenhaltiger Pflanzendrink verwendet werden.
1 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Frühstück, Kaffee & Kuchen
Portionen 5 Waffeln

Zutaten
  

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 60 g Haferflocken glutenfrei
  • 1 EL Backpulver gestrichen
  • 1 EL Chiasamen geschrotet bzw. gemahlen
  • 325 ml Pflanzendrink z.B. Mandel oder Hafer glutenfrei von Sojade
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Aus allen Zutaten einen Teig zusammenrühren und mindestens 5 Minuten quellen lassen.
  • Mit einem Waffeleisen 5-6 Waffeln ausbacken.
  • Nach Herzenslust mit Nuss-Nougat-Creme, Quark und Früchten garnieren oder einfach nur so genießen.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

    1. Liebe Nora, das tut mir leid, dass dir das Rezept nicht schmeckt. Buchweizen ist tatsächlich im Verhältnis zum einfachem Mehl recht geschmacksintensiv – vielleicht ist es das, was du als bitter empfindest. Beim Waffeleisen habe ich festgestellt, dass es erst richtig heiß aufgeheizt sein muss und dann auf ca. 3/4 Hitze richtig lange backen muss. Wichtig, zwischendurch nicht immer aufmachen, sonst zerreißt man die Waffeln und es sieht nicht mehr gut aus. Die Waffeln werden somit eher knusprig als weich und fluffig. Dafür ist dieser Teig nicht gedacht. Ich hoffe dir geholfen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das ist auch lecker
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"