A-ZBasen-FastenDie 60-Tage DiätErnährungKetogenRezepteSäure-Basen-Balance

Knäckebrot ketogen

ketogene Variante, die auch als Cracker für den Fernsehabend geeignet ist.

Verschiedene Varianten je nach Lust und Laune oder was der Küchenschrank so hergibt.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 1 Blech

Zutaten
  

Hauptzutaten

  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 1/2 TL Salz

Variante 1

  • 20 g Leinsamen geschrotet
  • 20 g Chiasamen hell oder dunkel nach Wahl
  • 20 g Sesamsamen ungeschält
  • 3 EL Leinsamenmehl ->Rezepthinweis
  • 150 ml Wasser

Variante 2

  • 30 g Leinsamen
  • 50 g Sesamsamen
  • 2 EL Flohsamenschalen
  • 200 ml Wasser

Anleitungen
 

  • Alle Kerne, Samen und das Mehl in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  • Das Wasser hinzufügen und mit einem Löffel verrühren.
  • Die Masse 15 Minuten ruhen lassen. Nach dieser Zeit sollte der Teig streichbar glibbrig sein.
  • Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen und ein Backbleck mit Backmatte oder Backpapier auslegen.
  • Die Masse mit einem Spatel glatt darauf streichen. Darauf achten, dass der Teig gleichmäßig dünn ohne Löcher verteilt ist.
  • Ab in den Ofen.
  • Nach 20 Minuten das Blech kurz herausnehmen und das Knäcke in die gewünschten Stücke schneiden - geht gut mit einem großen scharfen Messer oder einem Pizzaschneider. Weitere 40 Minuten backen.
  • Sobald sich die MAsse goldbraun färbt, ist das Knäckebrot fertig und kann aus dem Ofen.
  • Auskühlen lassen und in einer Blechdose aufbewahren. Bleibt lang knackig- knusprig.

Notizen

TIP: In einer elektrischen Kaffeemühle lassen sich Leinsamen sehr leicht zu Leinsamenmehl vermahlen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das ist auch lecker
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"