Serviettenknödel mit Brezen

Rezept drucken
statt Semmelknödel
Alte Semmeln und Brezen lassen sich hervorragend zu Servietten-/Semmelknödel verarbeiten. Seit meiner Kindheit liebe ich sie und variiere gerne mit frischen Kräutern. Dazu gab es in Kindertagen meist Schwammerlsauce - eine cremige Pilzrahmsauce auf Mehlschwitzbasis.
Menüart Hauptspeisen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30-40 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Hauptspeisen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30-40 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die altbackenen Semmeln und Brezen in schmale Scheiben schneiden.
  2. Die Milchalternative in einem Topf zu kochen bringen und über die Brezen-&Semmelscheiben gießen. Mit einem Kochlöffel vermengen, abdecken und min. 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Die Zwiebel fein hacken und in der Margarine glasig dünsten. Mit den Gewürzen und Kräutern zur Semmelmasse geben.
  4. Mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig vermengen.
  5. Auf Alufolie zu einer gleichmäßig dicken Rolle formen und die Enden einschlagen.
  6. Mit Mull-/Küchentuch umwickeln und die Enden mit Küchengarn zubinden.
  7. In siedendem Wasser je nach Dicke der Rolle 30-40 Minuten gar ziehen lassen.
  8. Herausnehmen und in daumendicke Scheiben schneiden.
  9. Schmeckt herrlich mit frischem Salat, zu cremiger Pilzsauce oder würzigem Gulasch.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close