Trompeten-Pfifferlinge auf Kürbispüree mit Blumenkohlwings

Rezept drucken
Herbstliche Waldpilze mit Kürbis und Blumenkohl
Frei nach dem Motto: " Da geht man in den Wald und findet sein Mittagessen!" So ist das heute passiert und wir wussten gleich, wohin mit der Kürbishälfte und dem Blumenkohl. Pilz-Pasta kann ja jeder und dieser Gaumenschmaus ist zudem glutenfrei
Menüart Hauptspeisen
Vorbereitung 15-30 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kürbispürree
Blumenkohlwings-Panade
Blumenkohlwings - Marinade
Trompeten-Pfifferlinger
Menüart Hauptspeisen
Vorbereitung 15-30 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kürbispürree
Blumenkohlwings-Panade
Blumenkohlwings - Marinade
Trompeten-Pfifferlinger
Anleitungen
Kürbispüree
  1. Den Kürbis schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Aus Sojasauce, Ahornsirup, Misopaste und Chiliflocken eine Paste herstellen und den Kürbis darin marinieren.
  3. 30 Minuten im Backofen (180°C Grad Ober-/Unterhitze) oder alternativ im Dampfgarer garen bis man sie mit der Gabel leicht durchstechen kann.
  4. Die Würfel dann mit der Butter und dem Kartoffelstampfer zu einem groben Püree vermengen, die Sahnealternative am besten angewärmt untermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer das Püree nicht stückig mag, mixt es mit dem Zauberstab zu einer glatten Masse.
Blumenkohlwings
  1. Den Blumenkohl putzen und in Röschen zerteilen.
  2. Aus den restlichen Zutaten eine breiige Marinade herstellen und die Röschen darin wenden.
  3. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 220-250° C Grad Ober-/Unterhitze 20-30 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit ggfs. wenden.
  4. Die Marinade anrühren und die warmen Blumenkohlwings ebenso darin wenden. Erneut auf das Backblech geben und weitere 15 Minuten braun backen.
Trompeten-Pfifferlinge
  1. Die Pilze putzen und mit fein geschnittenen Lauchscheiben in eine Pfanne 3 Minuten scharf anbraten.
  2. Den Knoblauch fein hacken, kurz mit braten und dann alles mit Sojasauce ablöschen. Bei kleiner Hitze 2 weitere Minuten garen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  3. Alles auf einem Teller anrichten mit einem Löffel Sojajoghurt oder ähnlichem garnieren. Lasst es euch schmecken!
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"