A-ZRezepte

saure Bratwürste Zipfel vegan

Saure Bratwürste, saure Zipfel, blaue Zipfel nach Omas Originalrezept

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
45 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Zwiebelsud

  • 8-12 Zwiebeln je nach Größe
  • 2 Karotten
  • 2 EL Einmachgewürz Senf, Lorbeer, Wacholder, Piment,…
  • 1,5 l Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 EL Zucker
  • 2-6 EL Kräuteressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 EL Petersilie optional
  • 8 Bratwürste z.B. von Like Meat

Anleitungen
 

Zwiebelsud

  • Das Einmachgewürz in 1/4 l Wasser 5-10 Minuten köcheln lassen.
  • Währenddessen die Zwiebeln schälen und in halbe Ringe schneiden. Vorsicht: Tränenalarm!
    Die Karotten ebenso schälen und in schmale Ringe schneiden.
    Beides in einen großen Dampfdrucktopf (ein normaler Topf geht auch) geben.
  • Das aufgekochte Einmachgewürz in die Zwiebeln absieben und erneut mit 1/4l Wasser 1-2 Minuten aufkochen. Erneut durchsieben. So geht der gesamte Geschmack in den Sud. Das Einmachgewürz konnt ihr in ein Teesieb geben und später nochmals mitziehen lassen.
  • Zucker, Gemüsebrühe, Essig nach Geschmack (Dosiert hier lieber vorsichtig – der Sud verändert sich geschmacklich noch. Es kommt auch darauf an, wie sauer ihr ihn haben wollt/aus der Kindheit kennt bzw welchen Essig ihr verwendet.) und das restliche Wasser dazu geben.
  • Kochen bis die Zwiebeln gar aber nicht matschweich sind. Je nach Dampfdrucktopf dauert das 5-10 Minuten – im Topf dauert es länger, allerdings kann der Kochprozess zwischendrin einfacher überwacht werden.
  • Den Sud abschmecken. Salz, Pfeffer und Essig/Zucker ergänzen. Gerne auch frisch gehackte Petersilie dazugeben.
  • Die Bratwürste bei niedriger Temperatur 30-45 gar ziehen lassen. Hier kann daseinmachgewürz im Teesieb nochmals mit eingesetzt werden.
  • Der Sud verändert sich geschmacklich durch das Ziehen der Würste und auch am Folgetag (so mag ich ihn am liebsten, denn da ist er eigentlich erst so richtig gut) werdet ihr noch einen Geschmacksunterschied feststellen.
  • Dazu schmecken Semmeln, Mohnspitzel oder einfaches Bauernbrot.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das ist auch lecker
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"