RezepteSelbstgemachtes

Hommage an den Haferschleim

oder: DER Porridge

Seit einer Zahn-OP vor ein paar Jahren gibt es nichts Besseres als Porridge. Dieser warme, weiche Getreidebrei ist und bleibt mein Lieblingsfrühstück.

Früher verpöhnt, feiert er jetzt ein gelungenes Comeback.

Wenn man ihn nicht nur mit Wasser und Salz zu einem dünnflüssigen nahrhaften Brei verrührt, sondern leckere, pflanzliche Milchalternativen verwendet, sind dem Genuss keine Grenzen gesetzt.

Grundsätzlich habe ich immer diverse Flocken daheim und kann so auch glutenfreie und basische Varianten zaubern:

  • Haferflocken grob und fein
  • Dinkelflocken
  • Mehrkornflocken (Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel)
  • Buchweizenflocken
  • Quinoaflocken
  • Hirseflocken
  • Sojaflocken
  • Hafergrütze
  • Buchweizengrütze
  • Quinoa & Hirse ganz (nach Packungsanweisung in Wasser vorkochen)
  • Basenbrei
  • Erdmandelflocken
  • Kokosflocken
  • ……….

Pro Portion nimmt man – je nach Appetit – 3-4 EL der Flocken und gibt diese in ca. 350ml Pflanzenmilch (kann anteilig durch Wasser ersetzt werden). Je nach Flockentyp benötigt man allerdings etwas mehr Flüssigkeit und kann hier mit Wasser oder Pflanzenmilch ergänzen. Die schnelle Variante kommt bei mir 2 Minuten in die Mikrowelle und darf dann noch 5 Minuten ausquellen. Obst und Nüsse drauf, fertig ist das Frühstück togo. Am Wochenende darf es gerne etwas gemütlicher zugehen und die Flocken werden mit der Milch&Wasser im Topf erhitzt und dürfen dort ausquellen.

Diese pflanzlichen Milchalternativen eignen sich besonders gut:

Leckere Früchte on Top oder auch Trockenobst machen den Porridge besonders saftig. Trockenobst am Besten klein würfeln und bereits mitkochen. Je nach Jahreszeit und saisonalem Angebot kann man sich hier voll austoben:

  • Äpfel
  • Bananen
  • Birnen
  • Erdbeeren
  • Orangen
  • ……….
  • Cranberries getrocknet
  • Datteln getrocknet
  • Feigen getrocknet
  • Sultaninen getrocknet
  • ……….

Getreide-Pops, feine Samen oder Nüsse – geröstet oder auch nicht – runden diesen Gaumenschmaus ab. Wer das Besondere will, greift zu selbst gezogenen Keimlingen:

  • Amaranth-Pops
  • Buchweizen gepufft
  • Cashewkerne
  • Chiasamen hell oder dunkel
  • Hanfsamen geschält oder ungeschält Leinsamen gold oder braun
  • Haselnüsse
  • Keimlinge
  • Kürbiskerne
  • Leinsamen/-schrot gold oder braun
  • Macadamia
  • Mandeln
  • Mohnsamen
  • Paranüsse
  • Pecannüsse
  • Pistazien
  • Quinoa-Pops / Quinoa gepufft
  • Sonnenblumenkerne
  • Walnüsse
  • ……….

Ich süße meinen Porridge nie! Selbstgemachte Pflanzendrinks, Flocken sowie Obst und Nüsse haben genug eigene Süße und nur so kann man den vollen Geschmack erleben. Je nach Laune kann man mit Zimt bestäuben – vor allem im Herbst und Winter ein Genuss!

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Close
Back to top button
Close
Close